XGames – Das Spiel zur Radikalisierungsprävention 
mit Dialogsession

auf einfachem Deutsch, Arabisch, Französisch und weiteren Sprachen in Baden-Württemberg, Bayern und Hessen


XGames ist ein partizipatives Live-Game, in dem die Teilnehmenden konfrontativ für die Methoden, Argumente und Denkweisen von extremistischen Gruppen sensibilisiert werden. Manipulation und Wettbewerb ziehen die Teilnehmenden in einen „Trichter“ der Radikalisierung, aus dem zunächst kein Ausweg erscheint. In der anschließenden Reflexion werden das Erlebte und die eigenen Handlungen aufgearbeitet, um eine Immunisierung gegen extremistisches Gedankengut zu erreichen. Danach wird in einer Dialogsession mit ehemaligen Kämpfer:innen aus dem libanesischen Bürgerkrieg („Fighters for Peace“) das gemeinsame Erlebnis der Simulation in die reale Lebenswelt übertragen. Die Gespräche mit den Zeitzeug:innen aus dem arabischen Sprachraum ermöglichen einen tiefgreifenden Selbstreflexionsprozess des eigenen Erlebten wie bspw. Kriegserfahrungen, Traumata, Fluchterfahrungen, Diskriminierung.

 

Zielgruppe: 
Geflüchtete und migrierte Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren primär in Baden-Württemberg, Bayern und Hessen.

 

Zeit:
XGames: 3 Stunden – nur als Präsenz-Veranstaltung möglich.

Dialogsession: 1,5 Stunden – auch als Online-Veranstaltung möglich.

Kooperationspartner von INSIDE OUT: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)
Kooperationspartner von INSIDE OUT: Fighters for Peace

Projektförderung:

Kontakt und Buchung:
INSIDE OUT e.V. Kontaktperson:
Mail
Telefon
Bayern
Luisa Taubert
luisa.taubert@io-3.de
0176-13420448
Hessen
Lars Wiegold
lars.wiegold@io-3.de
0176-13420445
Baden-Württemberg
Moema Smago
moema.smago@io-3.de
0176-13420443

Projektträger: