Tsayt.Reise

1700 Jahre jüdische Geschichte in Deutschland

 

Mehr als Tanztheater, mehr als Musiktheater. This is Mute Theatre.

Non-verbale schauspielerische Elemente verbinden sich mit Musik in neun Szenen zu einem Tsayt.Reise- Querschnitt. Komödiale und tragische Elemente skizzieren das jüdische Leben in Deutschland der letzten 1700 Jahre.

Ein Spiel der Körperformen und des emotionalen Ausdrucks, umrahmt von Musik, entfaltet assoziative Bildwelten.

Diese Art des Schauspiel-Theaters ist neu. Und grenzenlos wie der Geist der Zeit. Das Mute Theatre wird verstanden ohne dass ein einziges Wort gesprochen wird.

 

Mit Tsayt.Reise bietet InsideOut erstmals ein abendfüllendes Theaterstück mit internationalem Ensemble an.

Tsayt.Reise ist für ein Publikum aller Sprachen ab 12 Jahren zugänglich.

Unsere Tsayt.Reise Webseite:

TSAYT.REISE - Bildertheater - 1700 Jahre jüdische Geschichte in Deutschland (tsayt-reise.com)

Prävention, Unterrichtsbegleitung:

Für Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse empfohlen.

Zu diesem Theaterstück wird ein theaterpädagogisches Begleitprogramm angeboten, um die bisherige verknappte Historie jüdischen Lebens für den Geschichtsunterricht um einige Jahrhunderte zu ergänzen.

Einerseits lernt man auf unterhaltsame Weise die Geschichte des eigenen Landes kennen, andererseits ist es eine Erinnerung die Geschichte wertzuschätzen. Dieses Stück eröffnet eine neue Perspektive auf die Vergangenheit und zeigt, dass friedliches Miteinander und Zusammenleben funktionieren. Die Jugendlichen lernen auf ungewöhnliche und neue Art, Geschichten zu erzählen und zu verstehen. Gleichzeitig lernen sie das neue Medium des Bildertheaters kennen.

Mittels der theaterpädagogischen Einbindung von Schulklassen erzeugen wir eine vertiefende und nachhaltige Wirkung unseres Projektes in der Zielgruppe der Schülerinnen und Schüler. INSIDE OUT bietet an, in 45 – 90 Minuten die Geschichte des jüdischen Lebens in Deutschland zu erläutern. Dabei spielen sowohl die dunklen, aber im Besonderen auch die goldenen Zeiten in dieser Geschichte eine Rolle.

Es reicht heute vermutlich nicht mehr, in der Schule und auf der Bühne gesellschaftsrelevante Themen zu verhandeln und als "stattgefunden" abzuhaken und sich selbst keine Gedanken darüber zu machen, wie man diese im eigenen (Er)Leben umsetzt. Diese Diskrepanz wird in der Nachbereitung hinterfragt werden. Mittels theaterpädagogisch-methodischer Wissensvermittlung erwächst den Schülerinnen, Schülern und Lehrenden beteiligter Schulen die Kompetenz umfassender Betrachtung historischer Zusammenhänge.

 

Die Nachbesprechung fördert eine kritische, mutige und multiperspektivische Sicht auf jüdisches Leben in Deutschland. Unser Produktions- und Premierenstandort wird Ludwigsburg und der Raum Stuttgart sein.

Die Auseinandersetzung mit jüdischer Geschichte soll in Zeiten eines wiedererstarkenden Antisemitismus Verschwörungstheorien besonders entgegenwirken.

Kontakt und Buchung:
INSIDE OUT e.V. Kontaktpersonen
Mail
Telefon
Baden-Württemberg und andere Bundesländer
Moema Smago
moema.smago@io-3.de
0176-13420443
Saarland und Rheinland-Pfalz
Leila Younis
leila.younis@io-3.de
0176-13420444
Nordrhein-Westfalen
Jascha Stiller
jascha.stiller@io-3.de
0176-13420446
Hessen
Lars Wiegold
lars.wiegold@io-3.de
0176-13420445
Bayern
Luisa Taubert
luisa.taubert@io-3.de
0176-13420448